Eine einfache Unternehmenswebseite aufbauen

Sie benötigen eine gute Webseite für Ihr junges Unternehmen? Ihre professionellen Webdesigner in Köln helfen Ihnen da gerne weiter! Sie erstellen Ihnen innovative Webseiten und helfen Ihnen bei der pflege. Hier erfahren Sie, wie Sie eine einfache Unternehmenswebseite aufbauen.

Die Erstellung einer Unternehmenswebseite ist wichtig, um Ihren Kundenkreis zu informieren, Ihr Leistungsangebot zu erläutern, den Wiedererkennungswert Ihrer Marke zu steigern und den Umsatz zu erhöhen.

1. Bestimmen Sie den primären Zweck Ihrer Unternehmenswebseite

Eine Unternehmenswebsite dient im Allgemeinen als Raum für allgemeine Informationen über Ihr Unternehmen oder als direkte Plattform für E-Commerce. Egal, ob Sie eine einfache Website erstellen, die ein wenig über Ihr Unternehmen erzählt, oder eine komplexere E-Commerce-Site, das Wichtigste, was Sie tun müssen, ist zu sagen, was Ihr Unternehmen tut – auf der Homepage in einfachen Worten.Lassen Sie Kunden nicht herumwühlen, um herauszufinden, ob Ihr Unternehmen das tun kann, was sie brauchen.

2. Entscheiden Sie sich für Ihren Domain-Namen

Ihr Domain-Name ist eine der wichtigsten Eigenschaften Ihrer Website. Es ist die URL, die Sie mit Ihren aktuellen und potenziellen Kunden teilen und in den sozialen Medien bewerben. Daher sollte er beschreibend und leicht zu merken sein und leicht einzugeben. Versuchen Sie, sie kurz zu halten, und vermeiden Sie nach Möglichkeit Abkürzungen, Akronyme und Zahlen, um Verwirrung bei Ihren Kunden zu vermeiden.

Sie müssen auch Ihre Top-Level-Domain oder TLD festlegen. Dies ist die Endung am Ende Ihres Domainnamens, wie z. B. .com, .net oder .biz. In den letzten Jahren haben jedoch auch nicht-traditionelle TLD-Namen zugenommen. Diese TLDs können auf dem Standort basieren, wie z. B. .nyc, oder auf der Art des Unternehmens, wie z. B. .marketing, .agency oder .law. Obwohl diese Namen sehr aussagekräftig sein können, ist .com immer noch die Hauptanwendung. Lesen Sie unseren Artikel über die Wahl einer nicht-traditionellen TLD für weitere Informationen.

Sobald Sie Ihren Domainnamen ausgewählt haben, müssen Sie dessen Verfügbarkeit bestätigen und ihn über einen Domain-Registrar erwerben. Dies sind einige beliebte Domain-Registrare:

Prüfen Sie bei der Auswahl Ihres neuen Domain-Namens die Urheberrechte, um sicherzustellen, dass Sie nicht den geschützten Namen eines anderen verletzen. Wenn Ihre bevorzugte URL bereits vergeben ist, können Sie das Unternehmen, das sie verwendet, anrufen und darum bitten, sie von ihm zu kaufen, oder einen Domain-Kaufservice von einem Unternehmen wie GoDaddy nutzen, der sich an die Eigentümer Ihres gewünschten Domainnamens wendet.

3. Wählen Sie einen Webhoster für Ihre Unternehmenswebseite

Jede Website braucht einen Hoster – einen Server, auf dem alle Daten gespeichert sind und auf den die Öffentlichkeit jederzeit zugreifen kann. Das Hosten Ihrer eigenen Website ist wahrscheinlich ein zu großer Aufwand für Ihr kleines Unternehmen, also müssen Sie einen externen Hoster wählen.

4. Erstellen Sie Ihre Seiten

Erstellen Sie informative und ansprechende Unterseiten, die eine positive Benutzererfahrung bieten. Platzieren Sie CTAs strategisch, um Benutzer zu bestimmten Verhaltensweisen zu bewegen.

5. Richten Sie Ihr Zahlungssystem ein (falls zutreffend)

E-Commerce-Unternehmen müssen die Zahlungsabwicklung auf ihren Websites zur Verfügung stellen, sei es über ihre E-Commerce-Software oder einen Drittanbieter-Prozessor.

6. Testen und veröffentlichen Sie Ihre Website.

Testen Sie Ihre Webseite immer und überarbeiten Sie eventuelle Fehler, bevor Sie sie veröffentlichen. Wiederholen Sie diesen Prozess jedes Mal, wenn Sie wichtige Änderungen an Ihrer Webseite vornehmen.

7. Vermarkten Sie Ihre Unternehmenswebseite in den sozialen Medien.

Ihre Webseite ist der Dreh- und Angelpunkt Ihrer digitalen Marketingbemühungen, aber sie existiert nicht in einem Vakuum. Teilen Sie Ihre Webseite auf Ihren Social-Media-Kanälen, um den Traffic zu erhöhen.

8. Investieren Sie in Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Die Anmeldung Ihrer Webseite bei den wichtigsten Suchmaschinen wird dazu beitragen, potenzielle Kunden auf Ihre Seite zu leiten, ebenso wie der Einsatz einer starken SEO-Strategie auf Ihrer gesamten Webseite. Die Definition von Titel-Tags, Meta-Beschreibungen und Uniform Resource Identifiers (URIs), die für Ihr Unternehmen und Aspekte Ihrer Branche relevant sind, können Ihre Platzierungen in Suchmaschinen für die Produkte oder Dienstleistungen, die Sie zu vermarkten versuchen, steigern.

Wenn Sie Ihre Unternehmenswebseite erstellen, können diese wichtigen On-Site-SEO-Taktiken Ihnen helfen, Ihre Fähigkeit zu verbessern, in den Ranglisten aufzusteigen. (Es gibt auch Off-Site-SEO-Taktiken, die Sie verfolgen können).

Wählen Sie die richtigen Keywords.

Wählen Sie Keywords, die für Ihr Unternehmen relevant sind und nach denen Ihre potenziellen Kunden online suchen.

Veröffentlichen Sie frische Inhalte.

Regelmäßiges Veröffentlichen in einem Blog, Hinzufügen zu Ihrer Website und Aktualisieren Ihrer Inhalte signalisieren den Suchmaschinen, dass Ihre Website für die gewählten Keywords relevant ist. Wählen Sie Themen, die für Ihr Unternehmen relevant und für Ihre Branche spannend sind, um sich und Ihr Unternehmen als Vordenker in diesem Bereich zu positionieren.

Setzen Sie interne und externe Links.

Interne Links sind die Links auf den Seiten Ihrer Website, die zu anderen Seiten auf Ihrer Website führen, während externe Links Ihre Links zu anderen beliebten, hochrangigen Websites sind. Platzieren Sie diese Links strategisch auf Ihrer Website. Stellen Sie sicher, dass die Links Sinn machen, in den Kontext passen und dem Leser einen Mehrwert bieten; andernfalls kann die Verlinkung gegen Sie zählen.

Optimieren Sie Bilder.

Komprimieren Sie Bilder, damit sie die Ladezeit Ihrer Website nicht verlangsamen. Gehen Sie bei Videos genauso vor und stellen Sie sicher, dass die Clips schnell geladen werden und die Geschwindigkeit Ihrer Website insgesamt nicht beeinträchtigen. Die Metadaten von Bildern, wie z. B. Tags und Bildunterschriften, sind auch eine Möglichkeit, Ihre Keywords einzuarbeiten und den Suchmaschinen mitzuteilen, worum es in den Bildern geht.

Maximieren Sie die Geschwindigkeit Ihrer Unternehmenswebseite.

Seiten sollten so schnell wie möglich geladen werden; ideal ist eine Ladezeit von wenigen Sekunden. Sie können kostenlose Website-Geschwindigkeitsprüfer wie PageSpeed Insights von Google verwenden, um zu sehen, ob Ihre Website optimal läuft.
Wichtigste Erkenntnis: Investieren Sie in SEO, um das Suchmaschinen-Ranking Ihrer Website zu verbessern und so mehr Traffic auf Ihre Seiten zu bringen und die Markenbekanntheit zu erhöhen.

9. Pflegen Sie Ihre Unternehmenswebseite

Das Wichtigste zum Mitnehmen: Halten Sie Ihre Website mit frischen Inhalten und aktuellen Informationen auf dem neuesten Stand, um sicherzustellen, dass sie professionell bleibt und für Ihr Publikum im Vordergrund steht.

Weiteres vom chaffeurtuscany Blog:

More Articles for You

Professionelle Familienfotos in Köln

Sie möchten Ihrer Familie und Ihren Liebsten eine Freude bereiten und wissen noch nicht wie Sie es anstellen sollen? Wie …

Professionelle Hochzeitsreportagen in Köln

Ihr großer Tag steht bevor und Sie suchen nach jemandem, der diesen Tag in Form von Hochzeitsreportagen in Köln für …

Erfolgreiche Bewerbung im öffentlichen Dienst

Sie möchten eine Bewerbung im öffentlichen Dienst verfassen? Und möchten sich erfolgreich im öffentlichen Dienst bewerben? Dann sind Sie hier …

Jetzt von Zuhause aus als Influencer Geld verdienen

Sie machen gerne Fotos und die Sozial Media Plattformen sind ein Teil Ihres Lebens? Dann verraten wir Ihnen wie Sie …

Ein Dutt, der den ganzen Tag hält

Im Sommer haben Menschen mit langen Haaren häufig lieber die Haare aus dem Nacken. Ein Dutt, der den ganzen Tag …